Click here to close now.

Welcome!

Symbian Authors: Jack Newton, Kevin Benedict, Matthew Lobas, Shelly Palmer, RealWire News Distribution

News Feed Item

Premiere: Los Angeles Auto Show präsentiert neue Mobilitätstechnologien

- Brandneue ‚Connected Cars'-Lösungen werden als Highlights während der Medientage am 28. und 29. November präsentiert

LOS ANGELES, 30. Oktober 2012 /PRNewswire/ -- Wie nie zuvor treiben modernde Technologien die Entwicklung der Automobilindustrie voran. Hersteller stehen vor der Herausforderung, mit ihren vernetzten Käufern Schritt zu halten. Diese sind über mobile Geräte pausenlos online. Die Vernetzung stellt gleichzeitig neue Anforderungen an die Verkehrssicherheit.

(Logo:  http://photos.prnewswire.com/prnh/20060612/LAM005LOGO)

Zahlreiche Innovationen in den Feldern Datennetze und -übertragung, Mobilfunk und Prozessortechnologie entstehen aus der Zusammenarbeit zwischen Autofirmen und Herstellern mobiler Anwendungen. Ziel ist es, den Autokäufern nutzerfreundliche Lösungen anzubieten, über die sie beim Fahren ständig mit den gewünschten Informationen versorgt werden.

Die LA Auto Show ist für die Industrie während der Medientage am 28. und 29. November eine exklusive Plattform, um sich über die aktuellsten Entwicklungen rund um die neuen Mobilitätstechnologien zu informieren.

Die Messe selbst hat sich diesen Trend zum Vorbild genommen und ihre Webseite (www.LAautoshow.com) kürzlich komplett überarbeitet. Den zunehmend mobilen Anwender im Auge startet sie damit in eine neue Ära der Konnektivität. Die Internet-Präsenz integriert die aktuellsten Plattformen und Funktionen für Smartphones und Tablets. Sie ist für mobile Umgebungen optimiert und folgt damit den rasanten Entwicklungen beim Informationsaustausch und den Konsumgewohnheiten der Verbraucher.

Innovative Automobiltechnologien für vernetze Fahrzeuge

Die neue Technologieschau der Los Angeles Auto Show wird vom US-amerikanischen Verband der Automobilhersteller (Alliance of Automobile Manufacturers) präsentiert. Im Mittelpunkt steht das wachsende Angebot an Anwendungen rund um das vernetzte Fahrzeug. Damit zeigen die Aussteller den Kunden Wege in ein neues Zeitalter der Fahrzeugnutzung. Gleichzeitig werden beispielsweise Fahrfehler mittels Sprach- und Fahrzeugsteuerung oder automatisierten Sicherheitsfunktionen kompensiert.

Sämtliche der auf der LA Auto Show gezeigten Lösungen sind getestet und einsatzfähig: von den Intel-Anwendungen für die nahtlose Anbindung von mobilen Geräten oder die automatische Berechnung einer alternativen Streckenführung zur Stauvermeidung über integrierte Warnsysteme von Qualcomm für die Pannenhilfe bis hin zu Navigations-Apps von Scout by Telenav, die während der Fahrt die günstigste Tankstelle auf der Reiseroute finden.

Ein weiterer Aspekt dieser Entwicklung sind integrierte Unterhaltungslösungen im Fahrzeug, wie sie Livio Connect anbietet. Hierüber hat der Fahrer mittels TuneIn-App weltweit Zugang zu über 70.000 Online-Radio-Angeboten sowie Musik- oder Radio-Streams.

Beim Oberflächendesign für Fahrzeuganwendungen ist Sprint führend. Das Unternehmen zeigt die Integration einzelner Fahrzeug-Armaturen in Bedienoberflächen, wie sie der Nutzer von Smartphones und Tablet-PCs kennt.

Die folgende Übersicht stellt die beteiligten Unternehmen vor, die während der Medientage der Los Angeles Auto ihre Lösungen präsentieren.

Intel Corporation

Intel entwickelt als führender Hersteller von Halbleitertechnologien integrierte Systeme für das vernetzte Auto. Darunter sind unter anderem Anwendungen für die Kommunikation zwischen mobilen Geräten und dem Fahrzeug sowie Navigationslösungen. Beispiele sind die Nutzung des Smartphones als Funkschlüssel für das Auto (mit Hilfe von NFC-Technologie) oder automatische Routenänderungen bei Staugefahr. Bei Parkremplern durch Dritte wird der (abwesende) Fahrzeugführer automatisch benachrichtigt.

Auf den Medientagen der LA Auto Show präsentiert Intel den Prototyp eines vernetzten Autos für drei verschiedene Fahrertypen: den Auto-Enthusiasten, die Familie und den Berufspendler. Dementsprechend können Testpersonen im intelligenten Fahrzeug integrierte Anwendungen erproben: Diese identifizieren automatisch den Autobesitzer, erstellen eine personalisierte Streckenführung, entdecken persönliche Kontakte in der Umgebung und aktualisieren sogar das eigene soziale Netzwerk.

Qualcomm

Qualcomm ist international führend bei 3G/4G LTE Mobilfunkmodems mit Hochleistungsprozessoren und ein großer Zulieferer von Mobilfunkkomponenten für die Automobilindustrie. Qualcomm-Technologie ermöglicht Fahrzeugen einen ultraschnellen Datenzugriff bei der Nutzung von Multimediaangeboten. So können Kinofilme für die Kinder auf der Rückbank oder auch weltweite Rundfunk- und Internetradio-Programme empfangen werden.

Auf der Messe zeigt Qualcomm verschiedene Lösungen auf Basis des leistungsstarken Snapdragon-Prozessors sowie der Gobi*-Modemtechnologie. Anwender können darüber beispielsweise die Klimaanlage ihres Fahrzeugs fernsteuern oder seinen Energieverbrauch beobachten. Das System enthält auch eine automatisierte Notruffunktion bei Fahrzeugpannen. Zudem ermöglichen diese Technologien die Nutzung von modernen, standortbasierten Navigationssystemen und Apps.

* Gobi ist eine von Qualcomm entwickelte integrierte Technologie für das mobile Breitband.

Sprint

Das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen ist führend beim automatisierten Informationsaustausch zwischen technischen Endgeräten, vor allem bei Telematiklösungen im Verkehr. Neben der Integration von Komponenten und der Systemsteuerung bietet es Automobilherstellern schlüsselfertige Lösungen für vernetzte Dienstleistungen.

Auf einer Pressekonferenz bei den Medientagen der LA Auto Show präsentiert Sprint bezahlbare und nützliche Lösungen für drahtlose Verbindungen bei Pkw und Nutzfahrzeugen. Das Bedienen der Oberfläche soll so einfach, intuitiv und attraktiv sein wie bei einem Smartphone oder Tablet-PC. Sprint zeigt zudem, wie man diese Lösungen hochgradig personalisiert, um die Bedürfnisse der Fahrzeuginsassen umfassend zu berücksichtigen.

Scout by Telenav

Scout by Telenav ist ein individualisiertes Navigationssystem für den Alltag. Neben der sprachgeführten GPS-gestützten Navigation, Spracherkennung, Live-Verkehrsdiensten und einer personalisierten Bedienoberfläche bietet es auch Offline-Navigationsfunktionen. Sie ist bislang die einzige App auf dem Markt, die man sowohl im Web, als auch per Telefon und integriert im Fahrzeug anwenden kann.

Die neue Scout for AppLink-Lösung ist seit Kurzem über das FordSYNC AppLink verfügbar. So werden etwa Richtungsanweisungen per Wagenlautsprecher übertragen oder die Streckenbeschreibung auf dem Radio-Display des Fahrzeugs angezeigt. Zudem gibt es über die Verbindung zum Smartphone die Möglichkeit, günstige Tankstellen oder Restaurants auf der Reiseroute zu finden sowie aktuelle Verkehrsinformationen zu empfangen.

Scout präsentiert auf der Messe einen 2013er Ford Mustang, in dem Besucher diese neue Technologie live erproben können.

Livio Connect

Das junge Technologieunternehmen entwickelt Middleware-Lösungen auf Basis aktueller Mobilfunkstandards für Unterhaltungsangebote im vernetzten Auto. Dazu zählen etwa die Übertragung von Kinofilmen in das Fahrzeug sowie die Nutzung vielfältiger Musikangebote.

Auf Basis innovativer Livio Connect-Technologie wurde mit General Motors eine Anwendung entwickelt, die es dem Fahrer ermöglicht, die beliebte TuneIn Smartphone App über das MyLink Radio zu nutzen. Die Software verbindet dabei das Hauptgerät im Auto mit der Smartphone-Anwendung und bewerkstelligt deren Kommunikation untereinander. Die Bedienung durch den Fahrer erfolgt mittels Sprach- und Fahrzeugsteuerung.

Auf der Messe zeigt Livio Connect seine Lösung anhand eines Chevy Spark, der mit einem MyLink Radio ausgestattet ist. Darin können Interessierte die Nutzung der TuneIn-App mit seinem Zugang zu weitweiten Radiostationen testen.

Car Connectivity Consortium (CCC)

CCC treibt Innovationen für das vernetzte Fahrzeug mit Fokus auf Telefonsysteme voran und hat dafür einen offenen Standard namens MirrorLink definiert. Darüber können Kommunikationsgeräte wie etwa Smartphones in die Infotainment-Systeme von Autos eingebunden werden. So kann der Fahrzeuglenker über die Bedienelemente im Auto, etwa durch die Tasten am Lenkrad, auf Handy-Funktionen zugreifen und gleichzeitig sicher fahren.

Das Car Connectivity Consortium setzt sich weltweit für eine branchenübergreifende Zusammenarbeit in diesem Bereich ein. Zu den Mitgliedern des CCC gehören weltweit führende Unternehmen aus den Bereichen Automobilbau, mobile Kommunikation und Unterhaltungselektronik, wie etwa General Motors, Toyota, Volkswagen, LG, Nokia, Panasonic oder Alpine.

Auf der LA Auto Show bekommen die Besucher einen Einblick, wie MirrorLink funktioniert: Sie sehen, wie die Lösung Smartphones, Displays in der Mittelkonsole sowie brandneue intelligente Fahrzeuge nahtlos miteinander verbindet und deren reibungsloses Zusammenspiel gewährleistet.

Auto Alliance

Der Verband der US-Automobilhersteller setzt sich für sinnvolle Lösungen beim Ausbau einer nachhaltigen Mobilität ein. Diese berücksichtigen die Interessen der Allgemeinheit hinsichtlich Umwelt, Energie und Fahrzeugsicherheit.

Der Zusammenschluss vertritt drei Viertel der Hersteller von Autos und Nutzfahrzeugen in den USA, darunter die BMW Group, die Chrysler Group LCC, die Ford Motor Company, die General Motors Corporation, Jaguar Land Rover, Mazda, Mercedes-Benz USA, Mitsubishi Motors, Porsche, Toyota, die Volkswagen Group of America und Volvo Cars North America.

Über die Los Angeles Auto Show

Als erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison setzt die Los Angeles Auto Show mit zahlreichen Neuvorstellungen richtungsweisend Akzente. Die Medientage finden am 28. und 29. November 2012, die Publikumstage vom 30. November bis zum 9. Dezember statt. Die Medien-Akkreditierung ist möglich unter www.LAautoshow.com/PressDays. Die Los Angeles Auto Show ist weltweit eine der am besten besuchten Automessen. Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow und facebook.com/LosAngelesAutoShow. Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter LAautoshow.com.

More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

@ThingsExpo Stories
The Internet of Things is a misnomer. That implies that everything is on the Internet, and that simply should not be - especially for things that are blurring the line between medical devices that stimulate like a pacemaker and quantified self-sensors like a pedometer or pulse tracker. The mesh of things that we manage must be segmented into zones of trust for sensing data, transmitting data, receiving command and control administrative changes, and peer-to-peer mesh messaging. In his session at @ThingsExpo, Ryan Bagnulo, Solution Architect / Software Engineer at SOA Software, focused on desi...
The Internet of Things is not only adding billions of sensors and billions of terabytes to the Internet. It is also forcing a fundamental change in the way we envision Information Technology. For the first time, more data is being created by devices at the edge of the Internet rather than from centralized systems. What does this mean for today's IT professional? In this Power Panel at @ThingsExpo, moderated by Conference Chair Roger Strukhoff, panelists will addresses this very serious issue of profound change in the industry.
An entirely new security model is needed for the Internet of Things, or is it? Can we save some old and tested controls for this new and different environment? In his session at @ThingsExpo, New York's at the Javits Center, Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, reviewed hands-on lessons with IoT devices and reveal a new risk balance you might not expect. Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, has more than nineteen years' experience managing global security operations and assessments, including a decade of leading incident response and digital forensics. He is co-author of t...
SYS-CON Events announced today that MetraTech, now part of Ericsson, has been named “Silver Sponsor” of SYS-CON's 16th International Cloud Expo®, which will take place on June 9–11, 2015, at the Javits Center in New York, NY. Ericsson is the driving force behind the Networked Society- a world leader in communications infrastructure, software and services. Some 40% of the world’s mobile traffic runs through networks Ericsson has supplied, serving more than 2.5 billion subscribers.
While great strides have been made relative to the video aspects of remote collaboration, audio technology has basically stagnated. Typically all audio is mixed to a single monaural stream and emanates from a single point, such as a speakerphone or a speaker associated with a video monitor. This leads to confusion and lack of understanding among participants especially regarding who is actually speaking. Spatial teleconferencing introduces the concept of acoustic spatial separation between conference participants in three dimensional space. This has been shown to significantly improve comprehe...
Buzzword alert: Microservices and IoT at a DevOps conference? What could possibly go wrong? In this Power Panel at DevOps Summit, moderated by Jason Bloomberg, the leading expert on architecting agility for the enterprise and president of Intellyx, panelists will peel away the buzz and discuss the important architectural principles behind implementing IoT solutions for the enterprise. As remote IoT devices and sensors become increasingly intelligent, they become part of our distributed cloud environment, and we must architect and code accordingly. At the very least, you'll have no problem fil...
The Domain Name Service (DNS) is one of the most important components in networking infrastructure, enabling users and services to access applications by translating URLs (names) into IP addresses (numbers). Because every icon and URL and all embedded content on a website requires a DNS lookup loading complex sites necessitates hundreds of DNS queries. In addition, as more internet-enabled ‘Things' get connected, people will rely on DNS to name and find their fridges, toasters and toilets. According to a recent IDG Research Services Survey this rate of traffic will only grow. What's driving t...
The 4th International Internet of @ThingsExpo, co-located with the 17th International Cloud Expo - to be held November 3-5, 2015, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA - announces that its Call for Papers is open. The Internet of Things (IoT) is the biggest idea since the creation of the Worldwide Web more than 20 years ago.
Today’s enterprise is being driven by disruptive competitive and human capital requirements to provide enterprise application access through not only desktops, but also mobile devices. To retrofit existing programs across all these devices using traditional programming methods is very costly and time consuming – often prohibitively so. In his session at @ThingsExpo, Jesse Shiah, CEO, President, and Co-Founder of AgilePoint Inc., discussed how you can create applications that run on all mobile devices as well as laptops and desktops using a visual drag-and-drop application – and eForms-buildi...
The Internet of Things promises to transform businesses (and lives), but navigating the business and technical path to success can be difficult to understand. In his session at @ThingsExpo, Sean Lorenz, Technical Product Manager for Xively at LogMeIn, demonstrated how to approach creating broadly successful connected customer solutions using real world business transformation studies including New England BioLabs and more.
The recent trends like cloud computing, social, mobile and Internet of Things are forcing enterprises to modernize in order to compete in the competitive globalized markets. However, enterprises are approaching newer technologies with a more silo-ed way, gaining only sub optimal benefits. The Modern Enterprise model is presented as a newer way to think of enterprise IT, which takes a more holistic approach to embracing modern technologies.
The true value of the Internet of Things (IoT) lies not just in the data, but through the services that protect the data, perform the analysis and present findings in a usable way. With many IoT elements rooted in traditional IT components, Big Data and IoT isn’t just a play for enterprise. In fact, the IoT presents SMBs with the prospect of launching entirely new activities and exploring innovative areas. CompTIA research identifies several areas where IoT is expected to have the greatest impact.
Every day we read jaw-dropping stats on the explosion of data. We allocate significant resources to harness and better understand it. We build businesses around it. But we’ve only just begun. For big payoffs in Big Data, CIOs are turning to cognitive computing. Cognitive computing’s ability to securely extract insights, understand natural language, and get smarter each time it’s used is the next, logical step for Big Data.
There's no doubt that the Internet of Things is driving the next wave of innovation. Google has spent billions over the past few months vacuuming up companies that specialize in smart appliances and machine learning. Already, Philips light bulbs, Audi automobiles, and Samsung washers and dryers can communicate with and be controlled from mobile devices. To take advantage of the opportunities the Internet of Things brings to your business, you'll want to start preparing now.
With major technology companies and startups seriously embracing IoT strategies, now is the perfect time to attend @ThingsExpo in Silicon Valley. Learn what is going on, contribute to the discussions, and ensure that your enterprise is as "IoT-Ready" as it can be! Internet of @ThingsExpo, taking place Nov 3-5, 2015, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA, is co-located with 17th Cloud Expo and will feature technical sessions from a rock star conference faculty and the leading industry players in the world. The Internet of Things (IoT) is the most profound change in personal an...
P2P RTC will impact the landscape of communications, shifting from traditional telephony style communications models to OTT (Over-The-Top) cloud assisted & PaaS (Platform as a Service) communication services. The P2P shift will impact many areas of our lives, from mobile communication, human interactive web services, RTC and telephony infrastructure, user federation, security and privacy implications, business costs, and scalability. In his session at @ThingsExpo, Robin Raymond, Chief Architect at Hookflash, will walk through the shifting landscape of traditional telephone and voice services ...
The 17th International Cloud Expo has announced that its Call for Papers is open. 17th International Cloud Expo, to be held November 3-5, 2015, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA, brings together Cloud Computing, APM, APIs, Microservices, Security, Big Data, Internet of Things, DevOps and WebRTC to one location. With cloud computing driving a higher percentage of enterprise IT budgets every year, it becomes increasingly important to plant your flag in this fast-expanding business opportunity. Submit your speaking proposal today!
Explosive growth in connected devices. Enormous amounts of data for collection and analysis. Critical use of data for split-second decision making and actionable information. All three are factors in making the Internet of Things a reality. Yet, any one factor would have an IT organization pondering its infrastructure strategy. How should your organization enhance its IT framework to enable an Internet of Things implementation? In his session at Internet of @ThingsExpo, James Kirkland, Chief Architect for the Internet of Things and Intelligent Systems at Red Hat, described how to revolutioniz...
All major researchers estimate there will be tens of billions devices - computers, smartphones, tablets, and sensors - connected to the Internet by 2020. This number will continue to grow at a rapid pace for the next several decades. With major technology companies and startups seriously embracing IoT strategies, now is the perfect time to attend @ThingsExpo, June 9-11, 2015, at the Javits Center in New York City. Learn what is going on, contribute to the discussions, and ensure that your enterprise is as "IoT-Ready" as it can be
The security devil is always in the details of the attack: the ones you've endured, the ones you prepare yourself to fend off, and the ones that, you fear, will catch you completely unaware and defenseless. The Internet of Things (IoT) is nothing if not an endless proliferation of details. It's the vision of a world in which continuous Internet connectivity and addressability is embedded into a growing range of human artifacts, into the natural world, and even into our smartphones, appliances, and physical persons. In the IoT vision, every new "thing" - sensor, actuator, data source, data con...